Zurück

eBalance-Botschafter

Iris Fenner (47), -17 kg

Vorher vorher
Heute heute
Steckbrief Iris Fenner :
  • Alter: 47
  • Wohnort: Elsau ZH
  • Beruf: Hausfrau
  • Grösse: 163 cm
  • Gewicht vorher: 77 kg
  • Jetzt: 60 kg
  • Zielgewicht ursprünglich: 60 kg
  • Zielgewicht neu: 58 kg

«Austausch macht Abnehmen leichter»

01.2013 / «Man steht erst vom Tisch auf, wenn der Teller leer ist», hiess es in Iris Fenners Kindheit. Lange Zeit ass die heute 47-Jährige denn auch nicht nur zu viel, sondern auch zu fettreich. Mit eBalance hat sie sich nun gesündere Gewohnheiten angeeignet. Ihr Übergewicht ist sie damit losgeworden.

«Erst seit ich selber am Abnehmen bin, ist Gewichtskontrolle in meinem Umfeld zum Thema geworden», sagt Iris Fenner. Wahrscheinlich habe vorher niemand gewagt, mit ihr darüber zu sprechen, vermutet sie.

Als sie schlanker wurde, öffneten sich jedoch auf einmal Bekannte ihr gegenüber. Die 47-Jährige aus Elsau bei Winterthur stellte mit Erstaunen fest, dass auch Menschen auf die Linie achten, von welchen sie gedacht hatte, sie seien von Natur aus mit einer guten Figur gesegnet. «Hätten diese Leute mir früher gezeigt, dass Schlanksein auch für sie mit einem gewissen Aufwand verbunden ist, hätte das vielleicht auch bei mir etwas ausgelöst.»

Immer schön den Teller leer essen

Gewichtsprobleme begleiteten die Hausfrau fast ein Leben lang. «Bereits als junges Mädchen war ich pummelig», sagt sie. Die Familiengewohnheiten hätten sicher das ihre dazu beigetragen.

«Meine Mutter ist in Österreich aufgewachsen, als Kind der Kriegsgeneration. Sie kannte das Gefühl des Hungerns.  Wahrscheinlich war es ihr deshalb so wichtig, dass wir Kinder gut genährt waren.» So lernte Iris Fenner früh, den Teller leer zu essen, auch wenn sie eigentlich schon satt war.

Keine kurzlebigen Diäten

Als Jugendliche verpflegte sie sich dann mehrheitlich in Kantinen. Fleischkäse und Rösti und ähnlich  deftige Speisen wurden dort aufgetischt. «Ein allgemeines Bewusstsein bezüglich des Fettgehaltes von Speisen hat es damals noch nicht gegeben. Erst als ich um die 30 war, las man plötzlich in Zeitungen und Zeitschriften, dass zu viel Fett ungesund sei.»

Iris Fenner hätte damals gerne abgespeckt, wusste aber nicht wie. «Gegen kurzlebige Diäten habe ich mich stets gesträubt.» Einmal gelang es ihr, mit Weight Watchers abzunehmen. Doch irgendwann verbannte sie die Waage und das Gewicht ging schleichend wieder nach oben – bis sie nach der Geburt ihrer drei Kinder rund 77 Kilo wog.

Ohne Gruppentreffen und kostengünstig

Das gab den Anstoss zu einem Neuversuch. «Ich schaute mich nach einer geeigneten Hilfe um und fand schliesslich eBalance.» Das Online-Programm sprach sie an, weil es keine Gruppentreffen erfordert und kostengünstig ist.

Im Februar 2012 meldete sie sich bei dem Abnehmportal an. «Die ersten beiden Tage kam ich ins Rudern», erinnert sie sich. Denn das Eintragen der verzehrten Speisen in ihr Balance-Tagebuch brauchte mehr Zeit, als sie erwartet hatte. Doch dann stellte sie fest, dass sich der Prozess mit den verschiedenen praktischen Funktionen vereinfachen lässt.

eBalance-Gerichte schmecken allen

Rasch wurde Iris Fenner nun mit dem Programm vertraut. «Die erste Woche ass ich normal wie bisher und schrieb alles auf, was ich zu mir nahm. In der zweiten Woche passte ich mein Essverhalten an das von eBalance vorgegebene Kalorienniveau und Nährwertdiagramm an.»

Sie stöberte zudem in der Datenbank nach Rezepten, die ihr schmackhaft schienen, und druckte sie zum Nachkochen aus. Das Experimentieren in der Küche machte ihr Spass und die Resultate mundeten – bis auf wenige Ausnahmen – der ganzen Familie.

Zeit sparen mit dem eBalance-Einkaufszettel

«Als Rösti-Liebhaberin habe ich zum Beispiel die fettarme Variante aus dem Backofen entdeckt. Wenn es einmal schnell gehen muss, gibt es Nudeln mit viel Gemüse. Davon existieren zig Varianten, die man saisonal anpassen kann.»

Heute erstellt Iris Fenner den Familien-Menuplan für zwei bis drei Tage und berechnet mit der Einkaufslisten-Funktion von eBalance, was sie dafür einkaufen muss. «Das ist zeitsparend und praktisch.»

Sportlich mit dem Hund

Was Iris Fenner an eBalance besonders schätzt: «Ich kann mir auch mal ein Käsefondue gönnen.» Sie kompensiert diese Kalorienbombe entweder im Voraus, indem sie sich die vorangehenden Tage beim Essen zurückhält. Oder sie trainiert sie im Nachhinein durch eine Extrarunde Joggen oder Nordic Walking wieder ab.

«Allein wenn ich in die Nähe der Sportschuhe komme, freut sich mein Hund mittlerweile schon so, dass ich mir gar nicht mehr überlege, ob ich noch raus soll oder nicht. Die Bewegung an der frischen Luft ist zudem eine willkommene Auszeit. Sie gehört für mich zum Alltag wie Zähneputzen.»

Kontrolle ist besser als Bauchgefühl

Zwei Kilo will Iris Fenner nun noch abnehmen – obwohl sie ihr Zielgewicht von 60 Kilo bereits erreicht hat. «Das würde mir dann etwas Spielraum geben. Und sollte ich in Zukunft die 60-Kilo-Marke überschreiten, werden bei mir die Alarmglocken losgehen», sagt sie.

Weiterhin Mitglied bei eBalance bleiben will sie aber auch aus anderen Gründen. Sie hat festgestellt, dass es einige Zeit braucht, bis sich bei ihr neue Gewohnheiten etablieren. Und dass für sie Kontrolle nach wie vor wichtig ist: «Meist spürt man ja, wenn man über die Stränge geschlagen hat. Es auf der Waage zu sehen, wirkt aber mehr», sagt sie.

Austausch mit Gleichgesinnten

Nicht zuletzt auch der Kontakt mit Menschen, die Ähnliches durchleben wie sie, war und ist für Iris Fenner hilfreich. «Ich lese oft im eBalance-Forum und nutze auch den Blog.»

In schwierigen Zeiten, wo das Gewicht stagniere, sei es gut, von Erfahrungen anderer profitieren zu können, weiss Iris Fenner inzwischen aus Erfahrung. «Wenn man sich nicht isoliert, sondern den Austausch sucht, beschäftigt man sich bewusster mit dem Thema – das macht es leichter und spannender zugleich.»

Karolina Dankow, 01.2013

Hinweis: Alle Fotos sind Originalaufnahmen und wurden nicht mit Softwareprogrammen bearbeitet. Die darauf abgebildeten Personen haben ihr schriftliches Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben. Beachten Sie, dass eine Gewichtsabnahme individuell verläuft und nicht im Einzelfall vorhergesagt werden kann.

Iris Fenners Tipps
  • Abends einen Liter Chai-Tee mit Magermilchschaum zubereiten und genüsslich trinken – das nimmt die Lust auf Naschereien.
  • Sport sollte zur täglichen Routine werden, wie Zähneputzen. Ein Hund ist eine gute Motivation beim Joggen oder Walken.
  • Der Austausch im Forum zeigt einem, dass man nicht allein ist.

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte

  • «Der Wiegetag wurde zum Lieblingstag»

    Stephan Meyer (44), -31 kg

  • «Wie ein neuer Mensch»

    Rita Burkhard (49), -19 kg

  • «Heute weiss ich, was mein Körper braucht»

    Arno Grüter (37), -16 kg

  • «Auch ohne High Heels wirke ich jetzt schlank»

    Christine Pricaz (48), -9 kg

  • «eBalance ist mein Alarmsystem»

    Peter Tomamichel (52), -20.5 kg

  • «Ich nehme schon von Luft zu»

    Georg Lutz (63), -7.3 kg

  • «Behände und vergnügt wie ein kleines Reh»

    Bianka Hauffe (32), -9 kg

  • «Wir ziehen heute beide am gleichen Strick»

    Sandra und Daniel Zingg (38 / 43), -21 kg / -26 kg

Möchten auch Sie von Ihren Erfolgen berichten?

Dann geht es hier weiter Zurück

eBalance garantiert abnehmen auf medizinisch geprüfte Weise

Starten Sie jetzt Ihr individuelles Abnehmprogramm

Affiliate Tracking Pixel