Zurück

eBalance-Botschafter

Riccardo Keller (48), -26 kg

Vorher vorher
Heute heute
Steckbrief Riccardo Keller :
  • Alter: 48
  • Wohnort: Kilchberg
  • Beruf: Kaufmännischer Angestellter
  • Grösse: 185 cm
  • Gewicht vorher: 120 kg
  • Jetzt: 94 kg
  • Zielgewicht ursprünglich: unter 100 kg

«Ich bleibe mein Leben lang bei eBalance.»

09.2009 / Riccardo Keller gehört nicht zu den Menschen, die am Dessertbuffet ohne Konsequenzen zugreifen können. Bei seiner Tätigkeit im Büro hat er kaum Bewegung und regelmässige Geschäftsessen schlagen auf die Kalorienbilanz. Durch täglichen Sport hat er den Schlüssel zu seinem Idealgewicht gefunden. Dieses hält er dank eBalance nun seit eineinhalb Jahren konstant.

«Ohne Sport hätte ich Probleme, meine tägliche Kalorienbilanz einzuhalten», sagt Riccardo Keller. «Von meiner Veranlagung her war ich schon immer eher fest, Süssigkeiten und meine Vorliebe für Brot setzten bei mir an und bei meiner Tätigkeit als kaufmännischer Angestellter habe ich kaum Bewegung.» Deshalb ist bei dem 48-Jährigen aus Kilchberg Disziplin angesagt. Täglich steht er um 5.30 Uhr auf und geht seine 10 Kilometer joggen. «Wenn ich weiss, dass ein Geschäftsessen ansteht, verlängere ich meine Route, um die zusätzlichen Kalorien zu kompensieren.» Auch wenn ihn alte Freunde bisweilen foppen und sagen, er sei verbissen: die sportlichen Einheiten haben sich für ihn als Schlüssel zum langfristigen Normalgewicht erwiesen. Die Laufschuhe nimmt er sogar auf Geschäftsreisen mit. Wenn seine Frau ein neues Rezept kocht, wägt er die Speisen eisern ab – auch wenn sie vereinzelt die Augen verdreht.

Seit eineinhalb Jahren ist Riccardo Keller bei eBalance auf Ziel Null eingeschrieben. «Ich werde wohl mein Leben lang bei dem Programm bleiben, denn nur so kann ich die Kontrolle über mein Gewicht behalten.» Das Gefühl des Verzichtes oder der Verbissenheit hat er selbst nicht. «Bei Geschäftsessen oder am Wochenende, wenn ich öfters sündige, verzichte ich auf einen Eintrag ins Online-Tagebuch. Es kann auch sein, dass ich an einem geselligen Anlass zwei Mal Dessert bestelle. Solange es nicht täglich passiert, macht das nichts.»

Sein Gewicht hat sich auf zwischen 92 und 95 Kilo eingependelt – bevor er sich 2007 erstmals bei eBalance einloggte, wog er rund 120 Kilo. «Ich war schon immer von festem Körperbau, das habe ich von meinem Vater.» Das Übergewicht störte ihn aber lange nicht und gesundheitliche Probleme hatte er nie. Nur beim Kleiderkauf fiel ihm auf, dass er mehr auf die Waage brachte, als erwünscht. «Wenn ich in einem Laden tolle Jeans anprobierte und diese unschön an den Oberschenkeln spannten, hat mich das schon gefuchst», sagt er. «T-Shirts kaufte ich meist in Südafrika – da gab es schon früher als in der Schweiz Grösse XXL.» 1999 nahm er durch eine kohlenhydratarme Diät massiv ab. «Doch die Ernährung war einseitig und für mich als fleissigen Sportler ungeeignet.» Als Riccardo Keller wegen Rückenproblemen eine Zeitlang auf sein Lauftraining verzichten musste, nahm er sofort wieder zu. Heute achtet er darauf, das Kuchendiagramm von eBalance genau einzuhalten. Gegen Heisshunger isst er viele Früchte und den Kick zwischendurch holt er sich durch eine Tasse ungesüssten Kaffee. «Ich komme sehr schnell auf die Kalorienzahl von 3000, was eigentlich ganz schön viel ist.» Durch die sportlichen Einheiten kann er täglich rund 1000 Kalorien abzählen und so sein Gewicht halten.

Die Reaktionen auf seinen Erfolg fielen unterschiedlich aus. Das Spektrum reicht von begeisterten Komplimenten über sein gesundes und attraktives Aussehen bis zu den Vorwürfen seiner Mutter, er solle aufhören abzunehmen. «Meine Frau wünscht sich wohl manchmal auch, dass ich etwas weniger streng bin», sagt er lachend. «Lustigerweise bewundern entfernte Bekannte meine Konsequenz beim Sport, während gute Freunde sich eher kritisch äussern – sie haben sich an meine rundliche Figur gewöhnt.» Doch Riccardo Keller fühlt sich in seiner schlanken Form rundum wohl. «Es macht mir Freude, jeden Tag als erstes die verbrauchten Kalorien meiner Joggingrunde ins Tagebuch einzugeben. Ich sehe es wie ein Strategiespiel. Wenn ich weiss, was ich zu Mittag essen werde, führe ich dies auch schon auf und kann mir dann ausrechnen: heute Abend leiste ich mir ohne Reue ein Dessert.»

Karolina Dankow, 09.2009

Hinweis: Alle Fotos sind Originalaufnahmen und wurden nicht mit Softwareprogrammen bearbeitet. Die darauf abgebildeten Personen haben ihr schriftliches Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben. Beachten Sie, dass eine Gewichtsabnahme individuell verläuft und nicht im Einzelfall vorhergesagt werden kann.

Riccardo Kellers Tipps
  • Direkt am Morgen vor dem Frühstück laufen
  • Zu Salat oder Hauptspeisen auf Brot verzichten
  • Viel Obst gegen Heisshunger
  • Ein Kaffee zwischendurch kann die Lust auf Essen dämpfen
  • Kaffee, Tee und Fruchtsalat immer ohne Zucker zu sich nehmen

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte

  • «Ich gehe meinen eigenen Weg»

    Dieter Denger (64), -17 kg

  • «Ich war fasziniert vom Programm»

    Beat / Erika Stutz (51 / 51), -16 / 23 kg

  • «Mit eBalance musste ich nie hungern»

    Karin Roth (51), -12 kg

  • «In der Badi geniere ich mich nicht mehr»

    Markus Lehmann (48), -22 kg

  • «Jeder muss seinen individuellen Weg finden»

    Sabine Dahler (44), -64 kg

  • «Ich höre jetzt auf meinen Körper»

    Kim Hilpert (25), -17 kg

  • «So fit war ich lange nicht mehr»

    Fabian Weiss (37), -14 kg

  • «Ich bin wieder so schlank wie an unserer Hochzeit»

    Monika Lussy (45), -15 kg

Möchten auch Sie von Ihren Erfolgen berichten?

Dann geht es hier weiter Zurück

eBalance garantiert abnehmen auf medizinisch geprüfte Weise

Starten Sie jetzt Ihr individuelles Abnehmprogramm

Affiliate Tracking Pixel