Zurück

eBalance-Botschafter

Andreas Lampart (46), -11 kg

Vorher vorher
Heute heute
Steckbrief Andreas Lampart :
  • Alter: 46
  • Wohnort: Magden AG
  • Beruf: Kongressorganisator
  • Grösse: 171 cm
  • Gewicht vorher: 86 kg
  • Jetzt: 75 kg
  • Zielgewicht ursprünglich: 73 kg

«Ich bin wieder so schlank wie mit 20»

02.2012 / Andreas Lampart hat dank Sport und gesundem Essen seine jugendliche Energie zurückgewonnen – und auch sein alter Smoking passt ihm wieder.

Kulinarisches stand bei Andreas Lampart einst im Mittelpunkt. Und zwar nahezu von morgens bis abends. Denn er war als Hotelier tätig und betreute in dieser Funktion auch den Bereich Food und Beverages seines Hauses. Entsprechend oft kam er mit gutem Essen und vorzüglichem Wein in Berührung. «Weil ich gern geniesse und mich zu wenig bewegte», erzählt er, «bekam ich nach und nach einen richtigen Bauch.»

Dass seine Linie nicht mehr so schlank war, störte Andreas Lampart lange Zeit nicht wirklich.  Doch dann – es war vor drei Jahren –, schien es ihm plötzlich wichtig, etwas zu verändern. «Wahrscheinlich hatte es auch mit Midlife Crisis zu tun», sagt der 46-Jährige, der heute als Kongressorganisator arbeitet. Gemeinsam mit seinem Lebenspartner stieg er bei eBalance.ch ein. «Ich finde, wenn man zusammen lebt und kocht, macht es Sinn, dieses Abnehmprogramm zu zweit zu starten.»

Süchtig nach Sport

Die Gewichtsreduktion empfand er dennoch zunächst als recht harzig. «Ich gab mir so viel Mühe, doch es passierte kaum was.» Doch dann ging es los und die Kilos purzelten. Dabei half ihm vor allem der Sport. Unter anderem besuchte er im Fitnesscenter regelmässig Gruppenkurse. «Nach einer Stunde wildem Herumhopsen», so Lampart,  «war ich nicht nur rundum happy, ich wurde auch von Mal zu Mal fitter.»

Inzwischen hat Bewegung für Andreas Lampart «schon fast Suchtpotential erreicht», wie er selber sagt. «Wenn das Wetter gut ist oder nach einem strengen Tag im Büro brauche ich abends das Auspowern auf dem Fahrrad.»

Beim Essen normal zulangen

Dank der vermehrten physischen Betätigung ist es Andreas Lampart  heute auch möglich, mehr oder weniger normal zu essen, ohne dass er dabei zunimmt. Einzig Alkohol, Brot und Wurstwaren hat er nahezu vom Speiseplan gestrichen. Er vermisse das aber nicht, denn ansonsten könne er beim Znacht jeweils fast nach Belieben zulangen, wenn er vorher auf dem Stepper vor dem Fernseher oder beim Laufen mit dem Hund Kalorien verbrannt hat. «Seit ich das entdeckt habe, bin ich richtig scharf auf den Montag, den Wiegetag.»

Dabei ist Andreas Lampart kein präziser Streber, der jeden Snack in sein Online-Tagebuch bei eBalance.ch einträgt. Wenn er ehrlich ist, hat er sich mittlerweile sogar sehr weit davon entfernt. «Ich weiss heute einfach, was ich machen muss. Und ich versuche, dies im Alltag einzuhalten», resümiert er.

Ein neues Lebensgefühl

Die beste Motivation ist für ihn der Blick in den Spiegel. Und auch die vielen Komplimente aus seinem Umfeld halten ihn bei der Stange. «Es hat mir nie an Selbstbewusstsein gemangelt», sagt er.  Aber sich über das eigene Spiegelbild freuen zu können und positive Kommentare zu hören «tut einfach gut.»

Auch merke er, so Andreas Lampart, «dass mein Körper knackiger wird». Er passe jetzt sogar wieder locker in den Smoking, den er sich vor 25 Jahren für die Bayreuther Festspiele angeschafft habe. «Bevor ich mit Abnehmen begann, hatte ich das Gefühl, alt zu werden. Heute bin ich voller Energie und fast übermütig. Das ist eine ganz neue Facette in meinem Leben, die ich sehr geniesse.»

Karolina Dankow, 02.2012

Hinweis: Alle Fotos sind Originalaufnahmen und wurden nicht mit Softwareprogrammen bearbeitet. Die darauf abgebildeten Personen haben ihr schriftliches Einverständnis zur Veröffentlichung gegeben. Beachten Sie, dass eine Gewichtsabnahme individuell verläuft und nicht im Einzelfall vorhergesagt werden kann.

Andreas Lamparts Tipps
  • Das eigene Spiegelbild betrachten und ehrlich mit sich sein: «Will ich so aussehen? Wie könnte ich aussehen?»
  • Alte Fotos von sich als Negativbeispiele an den Kühlschrank heften. Sie signalisieren: «Willst Du wirklich an den Kühlschrank?»
  • Sich zur Kontrolle wöchentlich wiegen.
  • Sport hilft, die Linie zu behalten, und macht gute Laune.

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte

  • «Dick durchs Leben zu gehen, war quälend»

    Christine Herzig (52), -20 kg

  • «Nach Südamerika war ich 15 Kilo schwerer»

    Claudia (40), -10 kg

  • «Ich verbiete mir nichts»

    Pia Schärer (49), -15 kg

  • «Ich habe nie mehr das Gefühl, nicht satt zu sein»

    Ursula Salvisberg (60), -17 kg

  • «Ich habe gelernt, Mass zu halten»

    Peter Zweifel (64), -10 kg

  • «Snacks waren für mich Pausenfüller»

    Rachel Erard (41), -15 kg

  • «Abnehmen war viel leichter, als ich dachte»

    Bianca Lettmann (33), -30 kg

  • «Am Frauenlauf zu rennen war ergreifend»

    Irène Marti Anliker (51), -25 kg

Möchten auch Sie von Ihren Erfolgen berichten?

Dann geht es hier weiter Zurück

eBalance garantiert abnehmen auf medizinisch geprüfte Weise

Starten Sie jetzt Ihr individuelles Abnehmprogramm

Affiliate Tracking Pixel